mobiles Internet und die Unterschiede der Anbieter

gdsr Mai 6, 2009 No Comments »
VN:F [1.9.17_1161]
Bewerten Sie dieses Angebot:
Rating: 7.5/10 (2 votes cast)

Mobiles Internet ist nicht gleich Mobiles Internet, sowie Flatrate auch nicht gleich Flatrate ist. Mobiles Surfen mit einer mobilen Internet Flatrate erfreut sich wachsender Beliebtheit und die Auswahl an Mobile-Internet-Flatrates wird immer umfangreicher und vielseitiger. Schwer, da noch einen Anbieter-Überlick mit den einzelnen Bedingungen und Konditionen zu behalten.

Das Mobile Surfen ist günstig geworden und erreicht bereits die Geschwindigkeiten des heimischen DSL Anschlusses bzw. ist teilweise sogar noch schneller. Bereits ab einem monatlichen Betrag von 19,95€ können sie mit einer 6000der DSL Leitung vergleichbaren Geschwindigkeit unterwegs mobil sein.

Zu verdanken haben wir diesen Fortschritt der UMTS Technologie. Lange hat es gedauert, bis die im Jahre 2000 für Millarden Euro versteigerten UMTS-Lizenzen, nach dem damaligen Medienaufsehen wieder in aller Munde sind. In Verbindung mit der HSDPA Technologie ist UMTS für viele attraktiv geworden, die schnell und recht zuverlässig unterwegs online seinen wollen. Seit 2008 kann man sagen, dass ordentlich Bewegung in die Vielfalt der Anbieter für Mobiles Internet basierend auf UMTS mit HSDPA gekommen ist. Auch die Tatsache, dass mehr und mehr Handys internetfähig sind (Klassiker: iPhone), alte Handy-Modelle ausgedient haben und Laptops immer beliebter, kleiner und leichter geworden sind. Man denke an den derzeitigen Trend hin zu den kleinen Netbooks, die optimal für das mobile Surfen ausgelegt sind. Nicht Ohne Grund legen einige Mobile-Internet-Anbieter bei Vetragsabschluss als kleinen Bonus ein Netbook oben drauf. Der Trend hin zum flexiblen mobilen Internet via UMTS/HSDPA ist nicht mehr zu leugnen. Einzigst die schlechte Verfügbarkeit von HSDPA in ländlichen Regionen bietet derzeit noch einen Nachteil von UMTS, sowie dessen schneller Übertragungsratenabfall fern ab der UMTS-Stationen.

Bereits die kleine Auflistung derzeitiger UMTS-HSDPA Anbieter verrät ein Stück weit auch die Vielfalt der Verträge, auch wenn Grundlegendes weitestgehend gleich ist. Derzeit am Markt und dem Mobilen-Internet-Flatrate-Vergleich stellen sich: 1und1, BASE, Direct Mobile, Funkster, MoBlack, moobiair, moobicent, quickster, simply data, surf.PINK, surf.RED, Fonic, Vodafone, T-Online, E-Plus.

Übertragungsrate HSDPA UMTS
Alle genannten Mobile Internet Anbieter bieten die UMTS/HSDPA Verbindung mit einer Übertragungsrate von 7,2 Mbit/s an, abgesehen von E-Plus und den über das E-Plus Netz laufende Anbieter BASE. Das E-Plus Netz bietet nur eine Übertragung von 384 Kbit/s.

Flatrate mit Datenbegrenzung?
Im Mobiles Internet Flatrates Vergleich fällt auf, dass einzig E-Plus und BASE eine wirkliche Flatrate ohne irgendwelche Daten oder Volumenbegrenzungen anbieten, aber eben bei einer geringeren Datentransfer-Rate. Bei den anderen Anbietern hat man zumeist eine Volumenbegrenzung von 5 oder 10 GB, wobei danach zwar keine Kosten für jedes weiteres MB anfallen, aber aus der schnellen HSDPA-Verbindung wird dann je nach Anbieter auch eine GPRS Verbindung mit einer geringeren Datentransfer-Rate wird.

Vertragslaufzeiten der Datentarife
Die meisten Anbieter der Mobilen Internet Flatrates im Vergleich bietet einen Vertragslaufzeit von 24 Monaten. Bei Moobi.Air, Moobi.Cent, Funkster, Surf.Pink haben sie in den ersten 6 Monaten einen geringeren Monatsbeitrag bzw. können für einen höheren Monatsbeitrag die Vertragslaufzeit auf 6 Monate verkürzen. Einige wenige Anbieter bieten eine Mobile Internet Flatrate ganz ohne Vertragslaufzeit an, so z.b. Simply Data und Fonic. Bei DirectMobile erhalten Sie bei einem vergleichsweise teuren Monatstarif ein Netbook inclusive dazu. Bei Funkster können Sie ebenfall wahlweise ein Netbook gegen eine höhere Monatspauschale erhalten

Mobile Internet Flatrate Kosten
Je nach Anbieter und Vertragslaufzeit schwanken die Kosten zwischen monatlich 19,95€ bis 35,95€. Besonders interessant für gelegentliche Mobile Internet Surfer ist die Tagesflatrate von Bildmobil, Sat1 , Pro7 und Wetter.com.

Preis – Leistungs – Testsieger
Mit einer Gebühr von monatlichen 19,95€, die Nutzung des am besten ausgebauten T-Mobile Netzes und der monatlichen Kündbarkeit ist die Mobile Internet Flatrate von Simply Data am attraktivsten, auch wenn die HSDPA Volumenbegrenzung bereits schon bei 5GB liegt und im Anschluss nur noch via GPRS gesurft werden kann.mobiles Internet und die Unterschiede der Anbieter, 7.5 out of 10 based on 2 ratings

Leave A Response