2 Simkarten – AdSim Dual Sim Karte

gdsr Juli 13, 2009 1 Comment »
VN:F [1.9.17_1161]
Bewerten Sie dieses Angebot:
Rating: 0.0/10 (0 votes cast)

Wie heißt es so schön, mal soll Berufliches von Privaten trennen. Die gilt auch für die Erreichbarkeit via Handy. Das spezielle Verfahren von www.Adsim.de macht es möglich, das sie zwei Sim-Karten in ihrem normalen Handy unterbringen können. Es gibt zwar auf dem Handymarkt Dualsim-Handys, diese sind aber in vielen Fällen deutlich teurer. Für vergleichsweise günstige 39,90 Euro erhalten sie den Adsim Dual Sim Adapter, in den Sie zwei zuvor von ihnen präparierte Sim-Karten einlegen können.

Wozu zwei Sim-Karten in einem Handy?

Zwei Sim-Karten über nur ein Handy verwalten zu können, hat viele Vorteile. Zum Einen entfällt entweder das Umhertragen gleich zweier Handys oder das ständige Auswechseln der Sim-Karten. Sie können mit einem Dualsim-Handy bzw. mit dem AdSim Dual Sim Adapter nicht nur ihre private und geschäftliche Telefonnummer verwalten, sondern auch die Mobilfunktnetze variieren (D1, D2, O2, E-Netze), die Anbieter und Tarife (Vertrag, Flatrate, Prepaid). Viele mögliche Variationsmöglichkeiten stehen Ihnen so mit dem Dualsim-Adapter zur Verfügung.

Wie funktioniert der Dual-Sim Adapter von AdSim?

Eigentlich ganz einfach: Per Post bekommen Sie den Dualsim-Adapter mit Anleitung und einem Rebuilt-Kit geliefert. Sowie eine Art „Sticker“. Diese Sticker kleben sie auf die Chip-Seite ihrer Sim-Karte und -ACHTUNG- schneiden anhand des Sticker-Musters den Chip aus dem Plastikumfeld heraus. Hört sich rabiat an? Ist es auch, aber zur Beruhigung, so viel kann man nicht falsch machen. Einfach die Anleitung beachten und die Chips ihrer beiden Sim-Karten herauschneiden. Diese beiden Chips werden dann in den Dualsim Adapter „schwimmend“ eingelegt. Deckel drauf und gut. So ungefähr kommen Sie zu einem Sim-Karte mit zwei Chips.

Dann legen Sie den Dual-Sim Adapter in Ihr Handy ein und schalten es an. Die erste Karte die angesprochen wird ist die, die sie in den Slot 1 im Dual Sim Adapter untergebracht haben. Mit der praktischen Adsim Software könne Sie dann im laufenden Betrieb zwischen den Karten switchen. Da Sie immer nur über eine, die aktive Karte erreichbar sind, bietet es sich an, von der inaktive Karte ein Rufumleitung auf die aktive Karte zu legen. Aber beachten Sie, das zumeist netzexterne Rufumleitungen etwas kosten können.

One Comment

  1. Jay 12. August 2009 at 13:44 -

    hallo
    was soll der Bericht zu Adsim hier.? Deren Karten koennen kein UMTS, geschweige denn HSDPA..

Leave A Response